Emily Welther

Tänzerin

In Arizona, USA in 1979 geboren und in Vermont aufgewachsen, Emily hat einen Bachelor als Schauspielerin vom Experimental Theater Wing, New York University, sowie einen Bachelor in Tanz von der Hochschule der Künste (European Dance Development Center) Arnheim, Niederlande abgeschlossen.

Seitdem, arbeitet sie mit verschiedenen Choreographen in Produktionen Europaweit :

2003 Katja Wolf und Markus Grolle. Tanzhaus nrw
Wolf Tanzt
2004-2005 Stadt Theater Heilbronn / Katja Wolf
Euridike
2005-2014 Echo Echo Dance Theater Ensemble / Steve Batts, Ursula Lauebli, Wolfgang
Hoffman. Derry/Londonderry, N. Ireland
Resonance II, Consequences, Ripple Affect, Motion Ensemble
2006-2008 Ilona Pasthy / IPtanz
Hautsache, EinsZwei, Barnes Crossing e.V., Köln
2006 Angie Hiesl Productions / Stadt Theater Köln
Haar und Haar und Haar ....
2010-heute Barbara Fuchs / Tanzfuchs Produktion, Barnes Crossing e.V., Köln
zahlreiche Festivals Europaweit und Japan, West Wind, Oldenburger Tanztage
Kopffüßler, Mampf!, Alles im Eimer!, Pffhh... (Kinderstücke, über 100 mal gespielt)
Foyer, Mood Swing, Disorder, PlusMinus
2012-2016 Marion Dieterle/Dossier 3D Poetry, Köln
Fleisch und Puppen, Chicks
2016-2018 Comedia Theater Köln mit Barbara Fuchs / Tanzfuchs
Max Will Immer Küssen!
2017 FreiRaum Ensemble / Arthur Shopa and Ruben Reniers
Here I Am, Fabrik Heeder, Krefeld; Odonien, Köln

Eigene Choreographien und Kollaborationen :

2007-2010 Crap Girls / Melina Seldes, Maite Larraneta
This is Serious Stuff, Tanz Hautnah Festival, Köln; 638kgTanz Festival, Essen
La Noche en Blanco, Madrid; LEM School, Buenos Aires
2010-2015 MIRA / Julia Riera, Julia Franken
Mira 1, Mira 2 – ein Stück über das Aufknöpfen, Mira 3- das Passbuch meines
Schattens, Mira 4- wish,
Barnes Crossing, Arkadas Theater, Kunsthaus Rhenania,
Kolumba Museum, Köln
2011 Stipendium von Landes Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW
Solo in Kollaboration mit Echo Echo Dance Theater / Ursula Lauebli
It Just Might Be Enough, Derry/Londonderry, N. Irland
2013 Solo Residency, MAD Festival, Köln
Headless
2017-2018 Solo in Zusammenarbeit mit Guiseppe Mautone, Schlagzeug
D O O R, Barnes Crossing e.V., Köln

Ihre Arbeit als Choreographin mit Kindern und Jugendlichen :

2005-2010 SpinaTheater Solingen / Olek Witt
Schule Nr. 1, Money Money Money, Book of Faces, Stadt Theater Solingen
Festivals und Auszeichnungen Europaweit
2011 Echo Echo Dance Theater / Junior Company mit Klaas Voigt, Saxophon
Of Earth
2014 Friedrich-Albert-Lange-Schule Solingen, gefördert von COMENIUS
Heimat Pina, mit Schüler der FALS und University of England, Leeds
2014-2017 UrbanMachen and Tanzkomplizen, Barnes Crossing e.V., Köln
OGS der GGS Nibelungen Str., Köln mit Marion Dieterle und
Barbara Schröer, gefördert von Chance Tanz
Ich Falle!, Aus Meiner Sicht, Schule Kopfüber, Drumherum und Mittendurch - ich zeige dir meine Welt, Wo Wir Uns Treffen
2016 Projektkurs Tanz, FALS Solingen
E-Motion, FALS Solingen, Auszeichnug 2. Platz Walder Theater Tagen
2017-2018 Projektkurs Tanz, Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Leverkusen gefördert von Kultur und Schule
Generation Z

Außerdem ist sie zweifache Mutter und bildete sich weiter als Yoga Lehrerin beim Soboco Yoga Institute in Köln.